Druckansicht

Kontakt

Dipl.-Psych. Ole Dittmar

Tel.: 0441-390 22377

Dipl.-Psych. Carsten Schomann

Tel.: 0421-84736706

Fax: 0441-390 22378


Aktuelles Software


D&S Schichteinsatz- und Urlaubsplaner 1.0 ist fertiggestellt und vertriebsbereit!

Eine Testversion kann angefordert werden:



Seminare

30.06. bis 05.07.2019
Gesunde Arbeitszeitmodelle
BZO, Oberjosbach


07.07. bis 10.07.2019
Schichtplangestaltung für Fortgeschrittene
Wilhelm-Gefeller-BZ, Bad Münder

09.10. bis 11.10.2019
Schichtplangestaltung für Fortgeschrittene
IG BCE Würzburg

15.12. bis 18.12.2019
Schichtplangestaltung für Fortgeschrittene
Wilhelm-Gefeller-BZ, Bad Münder

Forschung und Evaluation


Aufgrund unserer langjährigen Tätigkeit als wissenschaftliche Mitarbeiter der Abteilung Arbeits- und Organisationspsychologie der Universität Oldenburg ist die Bearbeitung arbeitswissenschaftlicher Forschungs- und Evaluationsstudien eine unserer Kernkompetenzen:


Projekte / betriebliche Studien:

Schunk Sinter-metalltechnik

laufend seit 2014
Evaluationsstudie zu den gesundheitlichen und psychosozialen Auswirkungen einer Schichtplanumstellung auf eine vollkontinuierliche Schichtfahrweise mit flexibler Wochenendbesetzung für mehrere Fertigungsbereiche
SMA
Kassel
Konzeption, Durchführung und Evaluation eines Trainings zum gesundheitsbewußten Verhalten von SchichtarbeiterInnen
VW Braunschweig
Evaluationsstudie zu den gesundheitlichen und psychosozialen Auswirkungen einer Schichtplanumstellung auf einen kurzzyklischen Wechsel
Artikel aus der Betriebszeitung bei VW in Braunschweig
Brüggen LübeckEvaluationsstudie zu den gesundheitlichen und psychosozialen Auswirkungen eines 12-Stunden-Schichtsystems

Projekte / universitäre Forschung:

INQA / BAUA,
2007 bis 2009
Beratungs- und Unterstützungsangebote für die Arbeitszeitgestaltung und die Planung von Schichtarbeit in der Produktion
Hans-Böckler-Stiftung,
2005
Machbarkeitsstudie zum Thema "Dauer der Arbeitszeit und gesundheitliche Beschwerden"
Bundesministerium
für Bildung u. Forschung (BMBF),
2001 bis 2004
Arbeitszeit ergonomisch gestalten

Publikationen Ole Dittmar (geb. Giebel) / Carsten Schomann

  • GIEBEL, O.; JANßEN, D.; SCHOMANN, C. & NACHREINER, F. (2004). A New Approach for Evaluating Flexible Working Hours. Chronobiology International, 21(6), 1015-1024.
    Schlagwörter: Arbeitszeitflexibilität, Gesundheit, Circardian Rhythmus, Wochenrhythmus, Zeitserienanalysen

  • GIEBEL, O.; JANßEN, D.; SCHOMANN, C. & NACHREINER, F. (2004). Ein neuer Zugang zur Beurteilung flexibler Arbeitszeiten. In Gesellschaft für Arbeitswissenschaft e.V. (GfA) (Ed.), Arbeit + Gesundheit in effizienten Arbeitssystemen (245-247). Dortmund: GfA Press.
    Schlagwörter: Arbeitszeitflexibilität, Gesundheit, Circardian Rhythmus, Wochenrhythmus, Zeitserienanalysen

  • GIEBEL, O., JANßEN, D., SCHOMANN, C. & NACHREINER, F. (2005). Ein neuer Zugang zur Beurteilung flexibler Arbeitszeiten - eine Überprüfung anhand flexibler Teilzeitmodelle. In Gesellschaft für Arbeitswissenschaft e.V. (GfA) (Ed.), Personalmanagement und Arbeitsgestaltung. Bericht zum 51. Arbeitswissenschaftlichen Kongress an der Universität Heidelberg, 22. -24.03.2005 (pp. 313-316). Dortmund: GfA Press.
    Schlagwörter: Arbeitszeitflexibilität, Gesundheit, Zeitserienanalysen

  • GIEBEL, O.; SCHOMANN, C. & NACHREINER, F. (2007). Arbeitszeit und Gesundheit - zu Auswirkungen von Alter und Variabilität der Arbeitszeiten auf die Gesundheit. In Gesellschaft für Arbeitswissenschaft (Ed.), Kompetenzentwicklung in realen und virtuellen Arbeitssystemen (53. Kongress der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft, Otto-von-Guericke-Universität/Fraunhofer - IFF Magdeburg, 28. Februar - 02. März 2007) (pp. 663-666). Dortmund: GfA-Press.
    Schlagwörter: Alter, Arbeitszeitflexibilität, Gesundheit

  • GIEBEL, O. ; NACHREINER, F. & SCHOMANN, C. (2008). Die Interferenz von flexiblen Arbeitszeiten mit der Nutzbarkeit arbeitsfreier Zeit - Ein Prädiktor für soziale Beeinträchtigungen. In: Gesellschaft für Arbeitswissenschaft e.V. (Hrsg.), Produkt- und Produktions-Ergonomie - Aufgabe für Entwickler und Planer (54. Kongress der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft, Technische Universität München 9. - 11. April 2008) (383-386). Dortmund: GfA-Press.
    Schlagwörter: Arbeitszeitflexibilität, Sozialverträglichkeit, Desynchronisation, Spektralanalyse

  • GIEBEL, O.; WIRTZ, A. & NACHREINER, F. (2008). The interference of flexible working times with the circadian temperature rhythm - a predictor of impairment to health and well-being? Chronobiology International , 25 (2&3), 263-270.
    Schlagwörter: Arbeitszeitflexibilität, Gesundheit, Wohlbefinden, Zeitserienanalyse

  • GIEBEL, O.; SCHOMANN, C. & NACHREINER, F. (2009). Zur Prognose gesundheitlicher Beeinträchtigungen anhand von Merkmalen des Arbeitszeitsystems - Kreuzvalidierung eines Risikoindexes. In: Gesellschaft für Arbeitswissenschaft e.V. (Hrsg.), Arbeit, Beschäftigungsfähigkeit und Produktivität im 21. Jahrhundert. (55. Kongress der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft, Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin, Leibniz-Institut für Arbeitsforschung, Technische Universität Dortmund vom 4. - 6. März 2009) (393-396). Dortmund: GfA-Press.
    Schlagwörter: Gefährdungsbeurteilung, Gesundheit

  • GREUBEL, J.; GIEBEL, O. & NACHREINER, F. (2009) Validierung des Fatigue und des Risk Index zur Prognose gesundheitlicher Beeinträchtigungen. In: Gesellschaft für Arbeitswissenschaft e.V. (Hrsg.), Arbeit, Beschäftigungsfähigkeit und Produktivität im 21. Jahrhundert. (55. Kongress der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft, Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin, Leibniz-Institut für Arbeitsforschung, Technische Universität Dortmund vom 4. - 6. März 2009) (389-392). Dortmund: GfA-Press.
    Schlagwörter: Gefährdungsbeurteilung, Gesundheit

  • NACHREINER, F., JANßEN, D. & SCHOMANN, C. (2005). Arbeitszeit und Gesundheit - zu gesundheitlichen Effekten längerer Wochenarbeitszeiten. In Gesellschaft für Arbeitswissenschaft e.V. (GfA) (Ed.), Personalmanagement und Arbeitsgestaltung. Bericht zum 51. Arbeitswissenschaftlichen Kongress an der Universität Heidelberg, 22.-24.03.2005 (pp. 337-340). Dortmund: GfA Press.
    Schlagwörter: Arbeitszeitdauer, Gesundheit

  • Nachreiner, F., Rädiker, B., Janßen, D. & Schomann, C. (2005). Untersuchungen zum Zusammenhang zwischen der Dauer der Arbeitszeit und gesundheitlichen Beeinträchtigungen. Ergebnisse einer Machbarkeitsstudie. Projektbericht an die Hans Böckler Stiftung. Abrufbar unter: http://www.boeckler.de/show_project_fofoe.html?
    projectfile=S-2004-707-3.xml

    Schlagwörter: Arbeitszeitdauer, Gesundheit

  • NACHREINER, F., SCHOMANN, C., STAPEL, W., Eden, J., Grzech-Sukalo, H., Hänecke, K. & Albrecht, N. (2005). Softwaregestützte Arbeitszeitgestaltung und -bewertung mit BASS 4 - Entwicklung von Instrumenten zur Unterstützung betrieblicher Akteure beim Ausbau v. Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit und Innovations- u. Wandlungsfähigkeit der Unternehmen. Bremerhaven: Wirtschaftsverlag NW.
    Schlagwörter: BASS, Arbeitszeitgestaltung

  • NACHREINER, F.; JANSSEN, D. & SCHOMANN, C. (2006). Arbeitszeit und Gesundheitsrisiken - ein Überblick. In Gesellschaft für Arbeitswissenschaft e.V. (Ed.), Innovationen für Arbeit und Organisation (52. Kongress der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft, Fraunhofer - IAO Stuttgart, 20.-22. März 2006) (pp. 187-192). Dortmund: GfA-Press.
    Schlagwörter: Gesundheit, logistische Regression

  • NACHREINER, F.; Wirtz, A.; Browatzki, D.; GIEBEL, O. & SCHOMANN, C. (2009). Lebensarbeitszeit von Polizeibeamten - Ergebnisse einer Pilotstudie. In: Gesellschaft für Arbeitswissenschaft e.V. (Hrsg.), Arbeit, Beschäftigungsfähigkeit und Produktivität im 21. Jahrhundert. (55. Kongress der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft, Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin, Leibniz-Institut für Arbeitsforschung, Technische Universität Dortmund vom 4. - 6. März 2009) (493-496). Dortmund: GfA-Press.
    Schlagwörter: Arbeitszeitdauer, Lebensarbeitzeit, Gesundheit

  • RAEDIKER, B.; JANSSEN, D.; SCHOMANN, C. & NACHREINER, F. (2006). Extended working hours and health. Chronobiology International , 23 (6), 1305-1316.
    Schlagwörter: Arbeitszeitdauer, Schichtarbeit, Gesundheit, Wohlbefinden

  • RÜTERS, I.; NACHREINER, F.; HORN, D.; GIEBEL, O.; SCHOMANN, C. & WIRTZ, A. (2008). Die Effekte langer Arbeitszeiten auf Gesundheit und Wohlbefinden - Ergebnisse einer Kreuzvalidierungsstudie. In: Gesellschaft für Arbeitswissenschaft e.V. (Hrsg.), Produkt- und Produktions-Ergonomie - Aufgabe für Entwickler und Planer (54. Kongress der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft, Technische Universität München 9. - 11. April 2008) (387-390). Dortmund: GfA-Press.
    Schlagwörter: Arbeitszeitdauer, Gesundheit, Wohlbefinden

  • RÜTERS, I.; NACHREINER, F.; HORN, D.; GIEBEL, O.; SCHOMANN, C. & WIRTZ, A. (2008). Die Effekte langer Arbeitszeiten auf Gesundheit und Wohlbefinden - Ergebnisse einer Kreuzvalidierungsstudie. In Gesellschaft für Arbeitswissenschaft e.V. (Ed.), Produkt- und Produktions-Ergonomie - Aufgabe für Entwickler und Planer (54. Kongress der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft, Technische Universität München 9. - 11. April 2008) (pp. 387-390). Dortmund: GfA-Press.
    Schlagwörter: Arbeitszeitdauer, Gesundheit, Wohlbefinden

  • SCHOMANN, C.; KLOSTERMANN, A.; NICKEL, P. & NACHREINER, F. (2004). Ergonomische Anforderungen an die Arbeitszeitgestaltung - Integration von Belastungs- und Beanspruchungskomponenten. In Gesellschaft für Arbeitswissenschaft e.V. (GfA) (Ed.), Arbeit + Gesundheit in effizienten Arbeitssystemen (261-264). Dortmund: GfA Press.
    Schlagwörter: Arbeitszeitgestaltung, Gesundheit,Belastung und Beanspruchung, betriebliche Gesundheitsförderung

  • SCHOMANN, C.; GIEBEL, O. & NACHREINER, F. (2006). Development and preliminary validation of an index for indicating risks of the design of working hours to health and well-being. Chronobiology International , 23 (6), 1401-1408.
    Schlagwörter: Schichtarbeit, Gesundheit, Wohlbefinden, Gefährdungsbeurteilung, Risikoindex

  • SCHOMANN, C.; GIEBEL, O. & NACHREINER, F. (2006). Entwicklung eines Gefährdungsindikators zur Bewertung des Belastungsfaktors Arbeitszeit. In Gesellschaft für Arbeitswissenschaft e.V. (Ed.), Innovationen für Arbeit und Organisation (52. Kongress der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft, Fraunhofer - IAO Stuttgart, 20.-22. März 2006) (pp. 197-200). Dortmund: GfA-Press.
    Schlagwörter: Gefährdungsbeurteilung, Risikoindex, BASS

  • WIRTZ, A.; GIEBEL, O.; NACHREINER, F. & SCHOMANN, C. (2008). Die Interferenz von flexiblen Arbeitszeiten mit der Nutzbarkeit arbeitsfreier Zeit - Ein Prädiktor für soziale Beeinträchtigungen. In Gesellschaft für Arbeitswissenschaft e.V. (Ed.), Produkt- und Produktions-Ergonomie - Aufgabe für Entwickler und Planer (54. Kongress der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft, Technische Universität München 9. - 11. April 2008) (pp. 383-386). Dortmund: GfA-Press.
    Schlagwörter: Arbeitszeitflexibilität, Freizeit, Desynchronisation, Wohlbefinden, Sozialverträglichkeit, Spektralanalyse

  • WIRTZ, A.; GIEBEL, O.; SCHOMANN, C. & NACHREINER, F. (2008). The interference of flexible working times with the utility of time: a predictor of social impairment? Chronobiology International, 25 (2&3), 249-261.
    Schlagwörter: Arbeitszeitflexibilität, Sozialverträglichkeit, Desynchronisation, Spektralanalyse


  •